Exkursionen


© By Antony McCallum: Who is the uploader, photographer, full copyright owner and proprietor of WyrdLight.com - http://www.wyrdlight.com Author: Antony McCallum, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47823361

© By Antony McCallum: Who is the uploader, photographer, full copyright owner and proprietor of WyrdLight.com - http://www.wyrdlight.com Author: Antony McCallum, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47823361

Wochenexkursion nach London & Kent

mit Barbara Engelschall und Gabriele Nadin
Montag, 25. Juni bis Samstag, 30. Juni 2018

Vorläufiger Reiseverlauf

Zum Auftakt der beschaulichen Gartenreise durch die Grafschaft Kent, den Garten Eng-lands, zeigt Ihre Reiseleiterin Gabriele Ihnen das pulsierende London mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Ein Stadthaus-Museum und das berühmte Victoria & Albert (V&A) Museum geben einen Eindruck von Londons breiter Museumslandschaft. Dann führt die Reise nach Kent zu bedeutenden Meisterwerken der Gartenkunst und mitten hinein in die lebendige englische Gartenszene. Sie erkunden mit Ihrer botanischen Fach- begleiterin Barbara Engelschall sehr unterschiedliche Gärten mit blühenden Stauden und Rosen, die Privathäuser und Herrenhäuser umrahmen. Der berühmte Sissinghurst Castle Garden, Mekka vieler Gartenfreunde, Haus & Garten von Great Dixter und die unbekannten Goodnestone Park Gardens stehen ebenso auf dem Programm wie meisterlich angelegte Privatgärten. Sie haben viel Zeit, die UNESCO-geschützte Stadt Canterbury und die prächtige Kathedrale zu erkunden.

↓ Reiseverlauf und vorläufiges Programm - London und Kent 2018 (966 KB)

↓ Reiseanmeldung - London und Kent 2018 (1,92 MB)


 © Public Domain: Historical view of the German town of Schleswig by Georg Braun and Frans Hogenberg (between 1572 and 1618) [https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schleswig_Braun-Hogenberg.jpg; Uploaded by: --Immanuel Giel 15:04, 3 January 2006 (UTC)] © Public Domain: Historical view of the German town of Schleswig by Georg Braun and Frans Hogenberg (between 1572 and 1618) [https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schleswig_Braun-Hogenberg.jpg; Uploaded by: –Immanuel Giel 15:04, 3 January 2006 (UTC)]

Tagesexkursionen nach Schloss Bothmer und Schloss Wiligrad

Samstag, 23. Juni 2018

Am Samstag, dem 23. Juni 2018 findet eine abwechslungsreiche Tagesexkursion nach Schloss Bothmer und Schloss Wiligrad statt. Mecklenburg-Vorpommern ist bekannt für seine Schlösser, allen voran das stattliche Schloss in Schwerin, doch nicht weit davon entfernt liegt malerisch über dem Westufer des Schweriner Sees das ehemalige Residenzschloss Wiligrad und knapp 50 Kilometer nördlich von Schwerin imponiert Schloss Bothmer als größte erhaltene Barock-Anlage in Mecklenburg-Vorpommern die Besucher.

Abb.: Schloss Bothmer – Corps de Logis; Foto: JFKCom, CC BY-SA 3.0, Das mehrflügelige Schloss Bothmer mit rechteckiger Garteninsel befindet sich am Rande der Kleinstadt Klütz. Die zum Schloss führende Festonallee aus spalierartig gezogenen Bäumen ist ein in Deutschland einzigartiges Gartendenkmal. Das Schloss wurde nach englischen und niederländischen Vorbildern für den in Diensten des englischen Königshauses stehenden Reichsgrafen Hans Caspar von Bothmer von 1726 bis 1732 als Stammsitz erbaut und befand sich über 200 Jahre im Eigentum der Familie. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Besitz enteignet und das Schloss in der Zeit der DDR zu einem Altenheim umfunktioniert. Nachdem ein privater Investor ein geplantes Nutzungskonzept nicht umsetzen konnte, wurde es Eigentum des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Nach einer Zeit des Leerstands und Verfalls wurde es saniert; im Mai 2015 wurde das Schlossmuseum im Corps de Logis eröffnet.
(https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Bothmer)

Abb.: Schloss Wiligrad -, Foto: Joachim Müller-Schwerin, CC BY-SA 3.0 Schloss Wiligrad mit seinen umfangreichen Parkanlagen und zahlreichen Nebengebäuden liegt am Steilufer des Schweriner Sees zwischen Lübstorf und Bad Kleinen. Das Schloss wurde von 1896 bis 1898 nach Plänen von Albrecht Haupt und im Auftrag des Herzogs Johann Albrecht zu Mecklenburg und seiner Frau Herzogin Elisabeth erbaut. Hinsichtlich seiner Baustruktur hat der Herzog das Schloss nach den Bauprinzipien englischer Herrenhäuser errichten lassen, daher auch die strikte Trennung zwischen Herrschafts- und Wirtschaftsflügel. Als Bauwerk der deutschen Neorenaissance ist das Schloss im Grundriss und in den Fassaden komplett asymmetrisch gebaut. Anlässlich des sogenannten „Kaisermanövers“ im Jahr 1904, weilte die Kaiserin im Schloss Wiligrad, während Kaiser Wilhelm II. im Schweriner Schloss residierte. In dieser Zeit war Wiligrad ein beliebter und internationaler Treffpunkt europäischer und asiatischer Fürstenhäuser; Staatsmänner, Senatoren der Hansestädte, Künstler und Schriftsteller besuchten den Herzog. Dass das Schloss fast in Vergessenheit geriet, liegt an der Nutzungsgeschichte in den Jahren von 1945 bis 1989. Nach der Enteignung durch DDR-Behörden wurde das Gebäude zunächst Landes-Parteischule und später Ausbildungsstätte der Polizei. Auf dem parkartigen Gelände um das Schloss wurden Wohnblöcke, Bunker und Schießstände angelegt. Gleichzeitig verschwanden die Gebäude aus Gründen der Geheimhaltung von den Landkarten. Heute gehört das Schloss-Ensemble wie Schloss Bothmer dem Land Mecklenburg-Vorpommern und wird unter anderem von einem Kunstverein und dem Landesamt für Denkmalpflege genutzt.
(https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Wiligrad)

Programmablauf (Programmänderungen und Zeitabweichungen vorbehalten)
07.50 Uhr Treffpunkt vor dem Altonaer Museum / Museumstr. 23
08.00 Uhr Abfahrt am Altonaer Museum / Bushaltestelle Max-Brauer-Allee
10.15 Uhr Führung durch Schloss Bothmer
11.15 Uhr Spaziergang durch den Schlosspark
12.00 Uhr Mittagessen im Schloss Bothmer in der „Orangerie“
13.15 Uhr Weiterfahrt Richtung Schloss Wiligrad
14.00 Uhr Schloss Wiligrad Führung
15.30 Uhr Kaffeepause im Gartencafé Schloss Wiligrad
16:30 Uhr Rückfahrt nach Hamburg
18.15 Uhr Ankunft am Altonaer Museum

↓ Reiseanmeldung - Schloss Bothmer und Schloss Wiligrad (418 KB)

Schicken Sie Ihre Anmeldung bitte per Post an die

Freunde des Altonaer Museums e.V.
zu Händen Sylvia Jodat
Museumstr. 23
22765 Hamburg

oder per E-Mail an sylvia.jodat@altonaer-museum.hamburg.de


Vergangene Exkursionen

  • Tagesexkursion nach Schleswig ins Schloss Gotthorf
    Samstag, 11. November 2017

  • Tagesexkursionen nach Braunschweig ins Herzog Anton Ulrich-Museum
    Samstag, 17. Juni 2017

  • Wochenexkursion in die Toskana für die Freunde des Altonaer Museums
    Sonntag, 14. Mai 2017 bis Freitag, 19. Mai 2017

  • Besichtigung der Holsten-Brauerei.
    Freitag, 24. Februar 2017

  • Cäsar Pinnau und die Cap San Diego. Besichtigung mit Dr. Kerstin Petermann und Dirk Jacobs (Cap San Diego)
    Samstag, den 5. und 12. November 2016

  • Altona entdecken. Zwischen Kriegerdenkmal und Ruine in Toplage. Stadtteilrundgang mit Jörg Gerhard
    Sonntag, dem 25. September 2016

  • Normandie-Exkursion für die Freunde des Altonaer Museums. Normannische Impressionen, Gärten & Impressionisten
    28.08.–02.09.2016

  • Tagesexkursion nach Oldenburg mit Frau Dr. Kerstin Petermann und Frau Dr. Susanne Geese
    Samstag, dem 11. Juni 2016

  • Tagesexkursion nach Lübeck mit Besuch des Europäischen Hansemuseums und des St. Annen Museums
    Samstag, 24. Oktober 2015

  • Tagesexkursion nach Rostock mit Besuch der Kunsthalle Rostock und Stadtbesichtigung
    Samstag, 6. Juni 2015
  • Rom-Exkursion für die Freunde des Altonaer Museums, 10. bis 16. Mai 2015
  • Tagesexkursion nach Hannover zur Landesausstellung „Als die Royals aus Hannover kamen“
    Samstag, 30. August 2014
  • Rundgang mit Führung durchs Hafenmuseum
    Samstag, 16. August 2014
  • „CROESO I GYMRU!“ – WILLKOMMEN IN WALES
    Wales-Exkursion vom 21. bis 27. Juni 2014 mit den Freunden des Altonaer Museums